Ein Überblick über einige unserer Projekte

Einige unserer Projekte aus den Bereichen der Baugeologie, Steinschlaggefahr, Hangstabilität, Hydro- und Umweltgeologie, der Gefahren- und Kompatibilitätsprüfungen sowie der Projektierungen, Bauleitungen und Sicherheitskoordinierungen

Projektliste

Unsere aktuellsten Projekte

Klausen - Steinschlagschutzbauten unterhalb des Klosters Säben 2019

Geologische Studie zur Ermittlung der Steinschlaggefahr unterhalb des Klosters Säben sowie Projekt und Sicherheitskoordinierung für die definierten Steinschlagsicherungen.

Jahr: 2019
Auftraggeber: Amt für Geologie und Baustoffprüfung

Kiens - Steinschlagschutzbauten Tennsiplatz 2019

Erstellung eines Variantenprojektes, Bauleitung und Sicherheitskoordinierung zur Errichtung von zwei Steinschlagschutzzäunen (3.000 kJ) und einem Schutzdamm oberhalb des Tennisplatzes und des Spielplatzes in Kiens.

Jahr: 2019
Auftraggeber: Gemeinde Kiens

Kiens - Steinschlagsicherung oberhalb Wohngebäude 2019

Im Auftrag der Gemeinde Kiens wurde ein Projekt zur Errichtung von Steinschlagschutzbauten oberhalb von 3 Wohngebäude in St. Sigmund erarbeitet. Folgende Leistungen wurden erbarcht:
- Projektierung der Sicherungsmaßnahmen
- Geologische Bauaufsicht
- Sicherheitskoordinierung während der Bauausführung

Jahr: 2019
Auftraggeber: Gemeinde Kiens

Waidbruck - Steinschlagsicherungen oberhalb des Dorfkerns 2019

Projekt, Bauleitung und Sicherheitskoordinierung für Steinschlagsicherungen (Steinschlagschutzzaun sowie lokale Eingriffe) oberhalb des Dorfkerns von Waidbruck.

Jahr: 2019
Auftraggeber: Gemeinde Waidbruck

St. Ulrich - Erweiterung Wohnhaus 2019

Geologischer, geotechnischer und seismischer Bericht zur Erweiterung eines bestehenden Wohngebäudes in St. Ulrich.

Jahr: 2019
Auftraggeber: Privat

Klausen - Konsolidierung Rutschung 2019

Geologischer Bericht zur Konsolidierung der Rutschung im Bereich einer Stützmauer talseitig eines Wohngebäudes in Klausen. Folgende Leistungen wurden erbracht:
- Geologisch-geomorphologische Detailkartierung
- Auswertung geophysikalischer Erkundungsmethoden
- Definition des geologisch-geotechnischen Modells
- Erstellung geologischer Schnitte

Jahr: 2019
Auftraggeber: Privat

Vahrn - Sanierung Stützmauer 2018

Geologischer Bericht zur Sanierung der Stützmauer talseitig eines Wohngebäudes in Vahrn. Folgende Leistungen wurden erbracht:
- Geologisch-geomorphologisch-hydrogeologische Detailkartierung
- Definition des geologisch-geotechnischen Modells
- Böschungsbruchberechnungen

Jahr: 2018
Auftraggeber: Privat

Brixen - Konsolidierung Rutschung 2018

Geologischer Bericht für die Konsolidierungsmaßnahmen bei der Rutschung unterhalb eines Wohngebäudes in Kranebitt in Brixen. Folgende Leistungen wurden erbracht:
- Geologische-geomorphologiscvhe Detailkartierung
- Erstellung des geologisch-geotechnischen Modells
- Böschungsbruchberechnungen
- Betreeung des Monitorings vor und während der Bauausführung

Jahr: 2018
Auftraggeber: Privat

Eppan - Sanierung Rutschung 2018

Geologisch-geotechnische Studie zur Sanierung eines von einer Rutschung betroffenen Abschnitts des Gaider Weges nördlich der Schutzgallerie in der Gemeinde Eppan. Es wurden Bohrungen abgeteuft sowie Proben zur Durchführung von Laboranalysen entnommen, um den Boden geotechnisch zu klassifizieren. Zudem wurden die Ursachen der Rutschung definiert sowie mögliche Maßnahmen vorgeschlagen.

Jahr: 2018
Auftraggeber: Gemeinde Eppan

Lajen - Sanierung Tunnel G03 SS242dir 2018

Geologischer Bericht zu den geognostischen Untersuchungen (Bohrungen, Laboranalysen, seismische Untersuchungen) für dei Sanierung des Tunnels G03 auf der SS242dir.

Jahr: 2018
Auftraggeber: Amt für Straßenbau Mitte-Süd

Sterzing - Neubau Panoramalift 2018

Geotechnisches Gutachten mit detailierten Böschungsbruch- und Tragfähigkeitsberechnungen zum Bau des Panoramalifts auf dem Rosskopf (Ausführungsprojekt) und geologische Bauleitung während der Bauausführung.

Jahr: 2018
Auftraggeber: Neue Rosskopf GmbH

Lajen - Ableitung Oberflächenwasser GS.39.1 2018

Hydrogeologische Studie zur schadlosen Ableitung des Oberflächenwassers im Bereich der Gemeindestraße Troglerhöfe (GS.91.1) in der Gemeinde Lajen.

Jahr: 2018
Auftraggeber: Gemeinde Lajen

Brixen - Änderung des Bauleitplanes 2018

Projektspezifisches hydrogeologisches Gutachten zur Änderung des Bauleitplanes Brixen innerhalb einer Trinkwasserschutzzone.

Jahr: 2018
Auftraggeber: Gemeinde Brixen

St. Ulrich - Neubau Almhütte 2018

Geologischer, seismischer und geotechnischer Bericht zum Neubau einer Almhütte in St. Ulrich. Folgende Leistungen wurden u.a. erbracht:
- Geologische Detailkartierung
- Erstellung des geologischen Modells
- Beschreibung vorhandener und potentieller Naturgefahren
- Geotechnische Charakterisierung des Untegrundes

Jahr: 2018
Auftraggeber: Privat

Feldthurns - Neubau Wasserspeicher 2018

Geologischer, seismischer und geotechnischer Bericht zum Bau eines Wasserspeichers in der Geminde Feldthurns. Es wurde ebneso eine hydrogeologische Gefahren- und Kompatibilitätsprüfung ausgearbeitet.

Jahr: 2018
Auftraggeber: Gemeinde Feldthurns

Barbian - Neubau Garage 2018

Geologischer, geotechnischer und seismischer Bericht zum Neubau einer Garage beim "Unterfallerhof" in Barbian.

Jahr: 2018
Auftraggeber: Privat

Franzensfeste - Steinschlaggefahr SS12 km 492+700 bis km 492+850 2018

Im Auftrag der Abteilung 12.5 Amt für Straßendienst Eisacktal wurde ein Projekt zur Errichtung von Steinschlagschutzzäunen entlang der SS12 von km 492+700bis 492+850 (Ortschaft Mittewald) erarbeitet. Dabei wurden folgende Leistungen erbracht:
-Projektierung von elastoplastischen Steinschalgschutzzäunen
-Geologische Bauaufsicht
-Sicherheitskoordinierung während der Bauausführung

Jahr: 2018
Auftraggeber: Abteilung 12.5 Amt für Straßendienst Eisacktal

Brixen - Errichtung Krainerwand 2018

Geologischer und geotechnischer Bericht zur Errichtung einer Krainerwand talseitig von Ausgelichs- und Einebnungsarbeiten mit einer maximalen Höhennivellierung von ca. 3,5 m. Neben der Definition des geologisch-geotechnischen Modells wurde die Globale Hangstabilität anhand von Böschungsbruchberechnungen mit der Software SLIDE nachgewiesen.

Jahr: 2018
Auftraggeber: Privat

Bozen - Errichtung Feldweg 2018

Geologischer und geotechnischer Bericht sowie Bericht zur Prüfung der hydrogeologischen Kompatibilität zur Errichtung eines Feldweges talseitig der Oswaldpromenade in Bozen.

Jahr: 2018
Auftraggeber: Privat

Lajen - Abänderung Gefahrenzonenplan 2018

Hydrogeologischer Bericht zur Abänderung des genehmigten Gefahrenzonenplans der Gemeinde Lajen in Bezug auf Steinschlaggefahr aufgrund der Realisieung von Steinschlagschutzbauten.

Jahr: 2018
Auftraggeber: Privat

Kiens - Bauleitplanänderung 2018

In diesem Geologischen Bericht wurden nach den geltenden Richtlinien zur Erstellung der Gefahrenzonenpläne gemäß Landesraumordnungsgesetz, Landesgesetz vom 11. August 1997, Nr. 13, Artikel 22/bis, genehmigt durch das Dekret des Landeshauptmannes Nr. 42 vom 05. August 2008, die Gefahrenstufen und das spezifische Risiko der geplanten Bauleitplanänderung definiert.

Dabei erfolgte eine Prüfung der hydrogeologischen Gefahr laut Art. 10 des D.L.H. Nr. 42/2008 "Durchführungsverordnung betreffend die Gefahrenzonenpläne"

Jahr: 2018
Auftraggeber: Gemeinde Kiens

Feldthurns - Infrastrukturenprojekt "Mooswiese IV" 2018

Geologischer, seismischer und geotechnischer Bericht für die Infrastrukturen der Wohnbauerweiterungszone "Mooswiese IV" in Feldthurns. Bei den in diesem Gutachten aus geologisch-seismisch-geotechnischer Sichtweise untersuchten Infrastrukturen handelt es sich vorwiegend um die Wege, Zufahrtsstraßen und Stützmauern, welche in dieser Wohnbauzone vorgesehen sind.

Jahr: 2018
Auftraggeber: Gemeinde Feldthurns

Bozen - Überprüfung der hydrogeologischen Gefahr 2018

Bericht zur Prüfung der hydrogeologischen Gefahr für zwei Bereiche in der Gemeinde Bozen (Zone Eggental und Zone Virgl). Es wurden dreidimensionale Steinschlagsimulationen zur Überprüfung der Wirksamkeit kürzlich errichteter Schutzbauten durchgeführt.

Jahr: 2018
Auftraggeber: Gemeinde Bozen

St. Andrä - Entwässerungsprojekt Wohnanlage "Ahlena" 2018

Hydrogeologische Stellungnahme zum Entwässerungsprojekt der Wohnanlage "Alena" in St. Andrä. Es wurde vor allem bezüglich der Dimensionierung des Sickerschachts zur Versickerung des Oberflächenwassers Stellung bezogen.

Jahr: 2018
Auftraggeber: HAGO GmbH

Tramin - Neubau Feuerwehrhalle 2018

Geologischer und seismischer Bericht zur Errichtung der neuen Feuerwehrhalle in Tramin. Folgende Leistungen wurden erbracht:
- Betreuung und Auswertung von Baggerschürfen
- Erstellung des geologischen Modells, Definition der Bodenkennwerte
- Hydrogeologische Gefahrenprüfung, hydraulische Kompatibilitätsprüfung

Jahr: 2018
Auftraggeber: Gemeinde Tramin

Gossensaß - Neubau Wohnanlage "Vistamonte" 2018

Geologischer, seismischer und geotechnischer Bericht zur Errichtung der Wohnanlage "Vistamonte" in Gossensaß. Folgende Leistungen wurden erbracht:
- Geologische Detailkartierung
- Betreuung und Auswertung von Baggerschürfen
- Erstellung des geologischen Modells, Definition der Bodenkennwerte
- Hinweise zur Tragfähigkeit und zu den Setzungen

Jahr: 2018
Auftraggeber: Privat

Eppan - Sanierung Gaider Weg 2018

Geologischer, geotechnischer und seismischer Bericht zur Sanierung des Gaiderwegs in Folge eines Murgangs am 11.12.2017.
Folgende Leistungen wurden erbracht:
-geologisch-hydrogeologisch-geomorphologische Detailkartierung
-Durchführung und Auswertung eines Baggerschurfs
-Geotechnische Hinweise zur Saninierung des betroffenen Straßenabschnitts

Jahr: 2018
Auftraggeber: Gemeinde Eppan

Lajen - Abänderung Trinkwasserschutzzonen 2018

Hydrogeologische Studie zur Abänderung der Trinkwasserschutzzonen der Trinkwasserquellen Verschleiß Unterpulg in Lajen. Auf Basis der durchgeführten, hydrogeologischen Detailkartierung wurde ein Vorschlag zur Neiausweisung der Trinkwasserschutzzonen erbracht.

Jahr: 2018
Auftraggeber: Gemeinde Lajen

Barbian - Neubau eines Betriebsgebäudes 2017

Geologischer, seismischer und geotechnischer Bericht zum Bau eines Betriebsgebäudes mit Betriebswohnungen in Barbian. Folgende Leistungen wurden erbracht:
- Geologische Detailkartierung, Auswertung Baggerschürfe
- Erstellung des geologisch-geotechnischen Modells
- Berechnung der Tragfähigkeit und der Setzungen
- Beschreibung vorhandener und potentieller Naturgefahren

Jahr: 2017
Auftraggeber: Stuga KG

Sterzing - Hydrogeologische Studie Panoramalift 2017

Projektspezifische hydrogeologische Studie zur Errichtung des Sklifts "Panorama" innerhalb des Trinkwasserschutzgebiets WSGA/181 am Rosskopf. Es wurde geprüft, ob der Bau mit dem Schutz des Trinkwassers vereinbar ist. Dafür wurden eine hydrogeologische Detailkartierung, Baggerschürfe sowie geophysikalische Erkundungsmaßnahmen durchgeführt.

Jahr: 2017
Auftraggeber: Neue Rosskopf GmbH

Sexten - Felssicherungen oberhalb der Kirche 2017

Geologisch-geotechnisches Gutachten sowie geologische Bauleitung zu den Felssicherungsarbeiten (Metallgitternetzte und Drahtseilnetze) oberhalb der Kirche von Sexten.

Jahr: 2017
Auftraggeber: Gemeinde Sexten

Brixen - Errichtung Boulderhalle 2017

Geologischer, seismischer und geotechnischer Bericht zum Bau der neune Boulderhalle in Brixen. Da das Bauvorhaben in einer Gefahrenzone liegt, wurde ebenso die hydrogeologische Kompatibilitätsprüfung nach den geltenden Normen durchgeführt. Zudem wurden der Verlauf des Grundwasserspiegels sowie die Maximal- und Minimalstände rekonstriuiert und die geeigneten Aushubzeiten definiert.

Jahr: 2017
Auftraggeber: Gemeinde Brixen

Brixen - Erweiterung Bahnhof 2017

Geologischer, seismischer und geotechnischer Bericht zur geplanten Erweiterung des Bahnhofs Brixen (Vorprojekt). Folgende Leistungen wurden erbracht:
- Betreuung und Auswertung von Erkundungsbohrungen
- Auswertung von Laboranalysen
- Betreuung und Auswerung von geophysikalischen Analysen
- Definition des geologischen und geotechnischen Modells
- Definition der Boden- und Felskennwerte
- Definition der wichtigsten seismischen Parameter

Jahr: 2017
Auftraggeber: Südtiroler Transportagenturen AG

Auer - Erweiterung Parkplatz Autobahnausfahrt 2017

Geologischer Bericht zur Erweiterung der Parkplätze im Bereich der Autobahnausfahrt A22 Neumarkt-Auer-Tramin. Folgende Leistungen wurden erbracht:
- Geologische Detailkartierung
- Definition des geologischen Modells
- Geotechnische Charakterisierung des Untergrundes
- Beschreibung vorhandener und potentieller Naturgefahren

Jahr: 2017
Auftraggeber: Brennerautobahn AG

Lajen - Geotechnische Stabilisierung Werkhalle 2017

Geologischer, seismischer und geotechnischer Bericht zur geplanten geotechnischen Stabilisierung des Federer Türendwerks. Folgende Leistungen wurden erbracht:
- geologische Detailkartierung
- Auswertung vorhandener Bohrungen
- Definition des geologisch-geotechnischen Modells
- Definition der Bodenkennwerte
- Geotechnische Hinweise bezüglich Gründungen, Böschungsstabilität, Tragfähigkeiten und Setzungen

Jahr: 2017
Auftraggeber: Federer Haustüren & Co. OHG

Ritten - Bau Auffangparkplatz im Dorfzentrum 2017

Geologischer, seismischer und geotechnischer Bericht zum Bau eines Auffangparkplatzes im Dorfzentrum von Unterinn. Folgende Leistungen wurden erbracht:
- Geologische Detailkartierung
- Erstellung des geologisch-geotechnischen Modells
- Hinweise zur Tragfähigkeit und zu den Setzungen
- Beschreibung vorhandener und potentieller Naturgefahren

Jahr: 2017
Auftraggeber: Gemeinde Ritten

Lüsen - Steinschlaggefahr oberhalb der LS30 2017

Geologische Studie zur Ermittlung der Steinschlaggefahr oberhalb der LS30 bei km 8+700. Es wurden dreidimensionale Steinschlagsimulationen durchgeführt sowie die notwendigen Sicherungsmaßnahmen definiert. Bei der Realisieunrg der Schutzmaßnahmen (Steinschlagschutzzaun mit E=2.000 kJ und H=4 m) wurde die Bauleitung durchgeführt.

Jahr: 2017
Auftraggeber: Abteilung 12.5 Amt für Straßendienst Eisacktal

Kiens - Neubau Tanklager 2017

Geologischer, seismischer und geotechnischer Bericht zum Bau eines Tanklagers ins Kiens. Folgende Leistungen wurden erbracht:
- geologische Detailkartierung
- Auswertung vorhandener Bohrungen
- Definition des geologisch-geotechnischen Modells
- Definition der Bodenkennwerte
- Hinweise zur Tragfähigkeit und zu den Setzungen

Jahr: 2017
Auftraggeber: Kammerer Tankbau GmbH

Lajen - Prüfung der hydrogeologischen Gefahr 2017

In diesem Geologischen Bericht wurden nach den geltenden Richtlinien zur Erstellung der Gefahrenzonenpläne gemäß Landesraumordnungsgesetz, Landesgesetz vom 11. August 1997, Nr. 13, Artikel 22/bis, genehmigt durch das Dekret des Landeshauptmannes Nr. 42 vom 05. August 2008, die Gefahrenstufen und das spezifische Risiko der betroffenen Bauleitplanänderung definiert.

Dabei erfolgte eine Prüfung der hydrogeologischen Gefahr laut Art. 10 des D.L.H. Nr. 42/2008 "Durchführungsverordnung betreffend die Gefahrenzonenpläne"

Jahr: 2017
Auftraggeber: Privat

Brixen - Errichtung der Wohnanlage "Gatterlehen" 2017

Geologischer, seismischer und geotechnischer Bericht zur Errichtung der Wohnanlage "Gatterlehen" in Milland. Folgende Leistungen wurden erbracht:
- Geologische Detailkartierung
- Betreuung und Auswertung von Baggerschürfen
- Erstellung des geologischen Modells, Definition der Bodenkennwerte
- Hinweise zur Tragfähigkeit und zu den Setzungen

Jahr: 2017
Auftraggeber: Villsegg GmbH

Sterzing - Errichtung Betonmischwerk 2017

Geologischer, seismischer und geotechnischer Bericht zur Errichtung eines Betonmischwerks im Gewerbegebiet "Unterackern 4". Folgende Leistungen wurden erbracht:
- Geologische Detailkartierung
- Erstellung des geologisch-geotechnischen Modells, Definition der Bodenkennwerte
- Hinweise zur Tragfähigkeit und zu den Setzungen
- Definition der maximalen Böschungsneigungen

Jahr: 2017
Auftraggeber: Beton Eisack GmbH

Klausen - Kompatibilitätsprüfung Wegmacherhaus 2017

Geologischer Bericht zur Prüfung der hydrogeologischen Kompatibilität bezüglich der geplanten Sanierung des Wegmacherhauses in Klausen.

Jahr: 2017
Auftraggeber: Gemeinde Klausen

Meran - Dringlichkeitsmaßnahmen Talstation Meran 2000 2017

Projektierung von zwei Steinschlagschutzzäunen (2.000 kJ, 5 m) sowie lokaler Eingriffe aufgrund eines Steinschlagereignisses bei der Talstation Meran 2000 sowie Sicherheitskoordinierung in der Ausführungesphase.

Jahr: 2017
Auftraggeber: Gemeinde Meran

Eppan - Neubau Wohnhaus 2017

Geologischer, seismischer und geotechnischer Bericht zur Errichtung eines Wohnhauses in Eppan. Folgende Leistungen wurden erbracht:
- Betreuung und Auswertung von Erkundungsbohrungen
- Erstellung des geologischen Modells, Definition der Bodenkennwerte
- Hinweise zur Tragfähigkeit und zu den Setzungen
- Beschreibung vorhandener und potentieller Naturgefahren

Jahr: 2017
Auftraggeber: Privat

Lajen - Gefahrenprüfung SS242 bei km 10+000 2017

Geologische Studie zur Überprüfung der Steinschlaggefahr entlang der SS242 bei km 10+000. Folgende Leistungen wurden erbracht:

- Geologische Deatilkartierung mit Definition der instabilne Bereiche
- Durchführung von zwei- und dreidimensionalen Steinschlagsimulationen
- Neudefinition der Gefahrenzonen
- Definition der notwendigen Steinschlagschutzbauten zur Gefahrenrückstufung

Jahr: 2017
Auftraggeber: Amt für Geologioe und Baustoffprüfung

Kiens - Errichtung Forstweg 2017

Geologischer Bericht zur Errichtung des Forstweges "Montol" in Kiens. Folgende Leistungen wurden erbracht:

- Geologische Detailkartierung
- Hinweise zum optimalen Verlauf des Weges
- Beschreibung vorhandener und potentieller Naturgefahren

Jahr: 2017
Auftraggeber: Privat

Vintl - Neubau Ferienhaus 2017

Geologischer und seismischer Bericht für den Bau eines Wochendhauses in Sergs (Vintl).

Folgende Lesitungen wurden erbracht:
- Geologische Detailkartierung inklusive Abseilen
- Geomechanische Trennflächenanaylse
- Definition geologisches Modell
- Bestimmung der vorhandenen und potentiellen Naturgefahren

Jahr: 2017
Auftraggeber: Privat

Sterzing - Sanierung des Forstweges "Riedberg" 2017

Geologischer, seismischer, geotechnischer und hydraulischer Bericht für die geplante Sanierung des Forstweges"Riedberg". Der hydraulische Bericht wurde in Zusammenarbeit mit dem Studio Alpinplan verfasst.

Jahr: 2017
Auftraggeber: Gemeinde Sterzing

St. Andrä - Neubau Einfamilienhaus 2016

Geologischer, seismischer und geotechnischer Bericht zum Neubau eines Einfamilienhauses in Klerant. Folgende Leistungen wurden erbracht:
- Geologische Detailkartierung
- Erstellung des geologischen Modells, Definition der Bodenkennwerte
- Hinweise zur Tragfähigkeit und zu den Setzungen
- Beschreibung vorhandener und potentieller Naturgefahren

Jahr: 2016
Auftraggeber: Privat

Raas - Abbruch landwirt. Kubatur und Neubau Wohnhaus 2016

Geologischer, seismischer und geotechnischer Bericht zum Abbruch eines landwirtschaftlich genutzen Gebäudes und zum Neubau eines Wohnhauses in Raas. Folgende Leistungen wurden erbracht:
- Geologische Detailkartierung
- Erstellung des geologischen Modells, Definition der Bodenkennwerte
- Hinweise zur Tragfähigkeit und zu den Setzungen
- Beschreibung vorhandener und potentieller Naturgefahren

Jahr: 2016
Auftraggeber: Privat

Lajen - Prüfung der hydrogeologischen Gefahr 2016

In diesem Geologischen Bericht wurden nach den geltenden Richtlinien zur Erstellung der Gefahrenzonenpläne gemäß Landesraumordnungsgesetz, Landesgesetz vom 11. August 1997, Nr. 13, Artikel 22/bis, genehmigt durch das Dekret des Landeshauptmannes Nr. 42 vom 05. August 2008, die Gefahrenstufen und das spezifische Risiko der betroffenen Bauleitplanänderung definiert.

Dabei erfolgte eine Prüfung der hydrogeologischen Gefahr (Gefahrentyp Massenbewegungen) laut Art. 10 des D.L.H. Nr. 42/2008 "Durchführungsverordnung betreffend die Gefahrenzonenpläne"

Jahr: 2016
Auftraggeber: Privat

Pfatten - Erweiterung Zufahrt Raststätte Laimburg Ost 2016

Geologischer und seismischer Bericht zur Anpassung der Zu- und Abfahrtsstrecken der Raststätte Laimburg Ost auf der Brennerautobahn.

Jahr: 2016
Auftraggeber: Brennerautobahn AG

Mühlbach - Neuerrichtung Alten- und Mädchenheim 2016

Geologischer, seismischer und geotechnischer Bericht zur Errichtung eines Alten- und Mädchenheims (Vorprojekt). Folgende Leistungen wurden erbracht:
- Betreuung und Auswertung von Erkundungsbohrungen
- Auswertung geophysikalische Untersuchungen
- Hinweise zur Tragfähigkeit und zu den Setzungen

Jahr: 2016
Auftraggeber: Gemeinde Mühlbach

Kiens - Steinschlaggefahr Gemeindestraße "Im Peuren" 2016

Geologischer Bericht zur Ermittlung der Steinschlaggefahr im Bereich der Zufahrtsstraße zu den Aichnerhöfen, der Gemeindestraße "Im Peuren" und eines Wohngebäudes. Es wurden dreidimensionale Steinsschlagsimulationen mit der Software Rockyfor3d sowie zweidimensionale Simulationen mit der Software RocFall durchgeführt. Außerdem wurden die notwendigen Steinschlagschutzbauten zur Reduzierung der Gefahr definiert.

Jahr: 2016
Auftraggeber: Gemeinde Kiens

Sterzing - Kombibahn Panorama 2016

Gelogischer, seismischer und geotechnischer Bericht zur Neuerrichtung der Kombibahn Panorama am Rosskopf.
Folgende Untersuchungen sind durchgeführt worden:
- geologisch-geomorphologisch-hydrogeologische Detaillkartierung
- Definition des geologisch-geotechnischen Modells
- Bewertung der Hangstabilität der Trasse sowie der Tal- und Bergstationen

Jahr: 2016
Auftraggeber: Neue Rosskopf GmbH

Barbian - Sanierung einer Geländestützmauer 2016

Geologischer Bericht  für die geplante Sanierung einer Geländestützmauer beim Färberhof in Barbian. Folgende Leistungen wurden erbracht:
-Geologische Detailkartierung
- Definition geologisches Modell
- Bautechnische Hinweise

Jahr: 2016
Auftraggeber: Privat

Brixen - Neue Musikschule 2016

Geologischer, seismischer und geotechnischer Bericht zur Errichtung der neuen Musikschule in Brixen.
Folgende Untersuchungen wurden durchgeführt und folgende Hinweise geliefert:
- Erstellung geologisches Modell, Definition der Bodenkennwerte
- Berechnung der Tragfähigkeit (SLU) und Setzungen (SLE) mit der Software Loadcap
- Beschreibung vorhandener und potentieller Naturgefahren

Jahr: 2016
Auftraggeber: Gemeinde Brixen

Kiens - Prüfung der hydrogeologischen Gefahr 2016

In diesem Geologischen Bericht wurden nach den geltenden Richtlinien zur Erstellung der Gefahrenzonenpläne gemäß Landesraumordnungsgesetz, Landesgesetz vom 11. August 1997, Nr. 13, Artikel 22/bis, genehmigt durch das Dekret des Landeshauptmannes Nr. 42 vom 05. August 2008, die Gefahrenstufen und das spezifische Risiko der betroffenen Bauleitplanänderung definiert.

Dabei erfolgte eine Prüfung der hydrogeologischen Gefahr (Gefahrentyp Massenbewegungen) laut Art. 10 des D.L.H. Nr. 42/2008 "Durchführungsverordnung betreffend die Gefahrenzonenpläne"

Jahr: 2016
Auftraggeber: Kammerer Tankbau

Deutschnofen - Prüfung der hydrogeologischen Gefahr 2016

In diesem Geologischen Bericht wurden nach den geltenden Richtlinien zur Erstellung der Gefahrenzonenpläne gemäß Landesraumordnungsgesetz, Landesgesetz vom 11. August 1997, Nr. 13, Artikel 22/bis, genehmigt durch das Dekret des Landeshauptmannes Nr. 42 vom 05. August 2008, die Gefahrenstufen und das spezifische Risiko der betroffenen Bauleitplanänderung definiert.

Dabei erfolgte eine Prüfung der hydrogeologischen Gefahr (Gefahrentyp Massenbewegungen) laut Art. 10 des D.L.H. Nr. 42/2008 "Durchführungsverordnung betreffend die Gefahrenzonenpläne"

Jahr: 2016
Auftraggeber: Emsinvest

Toscolano Maderno - Errichtung einer Hotelanlage 2015

Geologische Machbarkeitsstudie zur Errichtung einer Hotelanlage in Toscolano Maderno am Gardasee.

Folgende Leistungen wurden erbracht:
- geologische Detailkartierung
- Definiton des geologischen Modells
- Beschreibung der potentiellen und vorhandenen Naturgefahren
- Bewertung der Machbarkeit

Jahr: 2015
Auftraggeber: Privat

Franzensfeste - Steinschlaggefahr SS12 km 492+500 bis km 492+600 2015

Im Auftrag der Abteilung 12.5 Amt für Straßendienst Eisacktal wurde ein Projekt zur Errichtung von Steinschlagschutzzäunen entlang der SS12 von km 492+350 bis 492+600 (Ortschaft Mittewald) erarbeitet. Dabei wurden folgende Leistungen erbracht:
-Projektierung von elastoplastischen Steinschalgschutzzäunen
-Geologische Bauaufsicht
-Sicherheitskoordinierung während der Bauausführung

Jahr: 2015
Auftraggeber: Abteilung 12.5 Amt für Straßendienst Eisacktal

Villnöss - Steinschlagsicherungen entlang der LS27 2015

Projekt, Bauleitung und Sicherheitskoordinierung zur Steinschlagsicherung entlang der LS27 bei km 0+600 bis 0+730, 0+850-0+920, 2+700-2+900, 4+250-4+500, 7+200-7+300

Jahr: 2015
Auftraggeber: 12.5 Amt für Straßendienst Eisacktal

Sterzing - Neufassung und Trinkwasserschutzzonen am Rosskopf 2016

Im Auftrag der Gemeinde Sterzing wurde eine hydrogeologische Studie zur Neufassung der Quellen am Rosskopf sowie die Abänderung einiger der betroffenen Trinkwasserschutzzonen durchgeführt.

Folgende Untersuchungen  wurden durchgeführt und folgende Leistungen erbracht:
- hydrogeologische Betreuung der Arbeiten zur Neufassung der Quellen.
- Schüttungsmessungen, bei denen auch die Wassertemperatur sowie die elektrische Leitfähigkeit bestimmt wurden
- Überarbeitung und Neuausweisung der Trinkwasserschutzgebiete
- Definition der maximalen Grabungstiefen
- Formblatt zur Zusammenfassung der spezifischen Vorschriften in den Trinkwasserschutzzonen und zur Beurteilung des Zustandes der Quelle

Jahr: 2016
Auftraggeber: Gemeinde Sterzing

Jenesien - Prüfung der hydrogeologischen Gefahr 2015

In diesem Geologischen Bericht wurden nach den geltenden Richtlinien zur Erstellung der Gefahrenzonenpläne gemäß Landesraumordnungsgesetz, Landesgesetz vom 11. August 1997, Nr. 13, Artikel 22/bis, genehmigt durch das Dekret des Landeshauptmannes Nr. 42 vom 05. August 2008, die Gefahrenstufen und das spezifische Risiko der betroffenen Bauleitplanänderung definiert.

Dabei erfolgte eine Prüfung der hydrogeologischen Gefahr (Gefahrentyp Massenbewegungen) laut Art. 10 des D.L.H. Nr. 42/2008 "Durchführungsverordnung betreffend die Gefahrenzonenpläne"

Jahr: 2015
Auftraggeber: Privat

Klausen - Sanierung Rutschung Zufahrtsstraße 2015

Im Auftrag der Gemeinde Klausen wurde ein Projekt zur Sanierung einer Straße ausgearbeitet  sowie in der Ausführung die Bauleitung durchgeführt.

An der durch eine Rutschung stark beschädigten Zufahrtsstraße sind folgende Eingriffe durchgeführt worden
- Verbauung mit insgesamt 9 "ERDOX-Elementen"
- Wiederherstellung des Straßenunterbaus

Jahr: 2015
Auftraggeber: Gemeinde Klausen

Sterzing - Hydrogeologische Studie neue Skipiste 2015

Projektspezifische hydrogeologische Studie zur Errichtung einer Skipiste innerhalb von Trinkwasserschutzzonen am Rosskopf. Es wurde geprüft, ob der Bau mit dem Schutz des Trinkwassers vereinbar ist. Dafür wurden eine hydrogeologische Deatilkartierung sowie geoelektrische und seismische Untersuchungen durchgeführt.

Jahr: 2015
Auftraggeber: Neue Rosskopf GmbH

Villanders - Sanierung Rutschung in Obstwiese 2015

Geologisches Gutachten, geologische Bauleitung und Assistenz zur Sanierung einer Rutschung in Villanders.

Jahr: 2015
Auftraggeber: Privat

Kiens - Steinschlaggefahr Sportplatz 2015

Geologische Studie zur Ermittlung der Steinschlaggefahr beim Sportplatz in Kiens und Projekt zur Errichtung eines Steinschlagschutzdammes und eines Steinschlagschutzzaunes.

Jahr: 2015
Auftraggeber: Gemeinde Kiens

Brixen - Steinschlagschutzbauten für Erweiterungszone 2014

Projekt für die Errichtung von Steinschlagschutzbauten. Es wurden folgende Leistungen erbracht:
- Projektierung von 3 Stinschlagschutzzäunen und 2 Schutzwällen
- lokale Sicherungen
- Geologische Bauaufsicht und Sicherheitskoordinierung

Jahr: 2014
Auftraggeber: Gemeinde Brixen

Klausen - Sanierung Rutschung Gemeindestraße "Leitach" 2014

Geologische Studie zur Sanierung der in Folge einer Rutschung beschädigten Gemeindestraße "Leitach" in Klausen.

Jahr: 2014
Auftraggeber: Gemeinde Klausen

Rodeneck - Hydrogeologische Studie Neubau Hofstelle 2014

Projektspezifische hydrogeologische Studie zur Errichtung einer Hofstelle innehalb einer Trinkwasserschutzzone in Rodeneck. Es wurde geprüft, ob der Bau mit dem Schutz des Trinkwassers vereinbar ist.

Jahr: 2014
Auftraggeber: Privat

Bozen - Prüfung der hydrogeologischen Gefahr 2014

Die Studie beinhaltet die Prüfung der hydrogeologischen Gefahr und Kompatibilität gemäß DLH 42/2008 Art. 10 und 11, mit Festsetzung von Gegenmaßnahmen in Form eines Steinschlagschutzdammes.

Jahr: 2014
Auftraggeber: Privat

Steinhaus - Errichtung einer Wärmepumpe-Anlage 2014

Im Zuge der hydrogeologische Studie für die Errichtung einer Wärmepumpe wurde u.a. eine Leistungspumpversuch durchgeführt und ausgewertet, die charakteristische Brunnenkurve konstruiert, die Grundwassergleichen berechnet (Software AquiferWin) sowie die Ausbreitung der Kälte-Wärmefahne berechnet.

Jahr: 2014
Auftraggeber: Privat

Brixen - Ausweisung Trinkwasserschutzzonen Brunnen 2013

Hydrogeologische Studie samt Pumpversuch und Ausweisung der Trinkwasserschutzgebiete eines Trinkwasserbrunnens in Brixen.Es wurden die Grundwassergleichen konstruiert, die hydraulischen Parameter des Aquifers bestimmt sowie die 50-Tage Linie anhand der Software AquiferWin berechnet.

Jahr: 2013
Auftraggeber: Stadtwerke Brixen AG

Barbian - Prüfung der hydrogeologischen Gefahr und Projekt 2013

Prüfung der hydrogeologischen Gefahr, Definition und Projektierung der der notwendigen Steinschlagschutzbauten sowie Sicherheitskoordinierung in der Zone "Frommer"

Jahr: 2013
Auftraggeber: Gemeinde Barbian

Brixen - Hydrogeologische Studie Quellen Ehgartner 2013

Hydrogeologisches Studie zur Ausweisung der Trinkwasserschutzzonen der Quellen Ehgartner, die für die Trinkwasserversorgung der Fraktion Pairdorf genutzt werden. Folgende Leistungen wurden erbracht:
- hydrogeologische Detailkartierung.
- Schüttungsmessungen, bei denen auch die Wassertemperatur sowie die elektrische Leitfähigkeit bestimmt wurden
- Ausweisung der Trinkwasserschutzgebiete
- Definition der maximalen Grabungstiefen
- Formblatt zur Zusammenfassung der spezifischen Vorschriften in den Trinkwasserschutzzonen und zur Beurteilung des Zustandes der Quelle

Jahr: 2013
Auftraggeber: Wasserinterssentschaft Pairdorf

Völs - Ausbau Völserstaße Tunnel von km 3+400 bis km 4+200 2012

Durchführung der Geologischen Bauaufsicht für den  Ausbau der Völserstraße LS24 von km 3,400 bis km 4,200. Im Zuge der Bauaufsicht wurden Ortsbrustaufnahmen samt Gebirgsklassifikationen durchgeführt sowie das Tunnelband erstellt. Bei den Arbeiten im Bereich der Portale (Erweiterung der Straße und Errichtung von Steinschlagschutzbauten) wurde ebenso die geologische Bauaufsicht durchgeführt.

Jahr: 2012
Auftraggeber: 10.2 Amt für Straßenbau Mitte-Süd