Unsere Projekte aus dem Bereich Gefahren- und Kompatibilitätsprüfungen

Gesetzlich vorgeschriebene Studien zur Prüfung der hydrogeologischen Gefahr und der hydrogeologischen Kompatibilität

Bozen - Errichtung Feldweg 2018

Geologischer und geotechnischer Bericht sowie Bericht zur Prüfung der hydrogeologischen Kompatibilität zur Errichtung eines Feldweges talseitig der Oswaldpromenade in Bozen.

Jahr: 2018
Auftraggeber: Privat

Bozen - Überprüfung der hydrogeologischen Gefahr 2018

Bericht zur Prüfung der hydrogeologischen Gefahr für zwei Bereiche in der Gemeinde Bozen (Zone Eggental und Zone Virgl). Es wurden dreidimensionale Steinschlagsimulationen zur Überprüfung der Wirksamkeit kürzlich errichteter Schutzbauten durchgeführt.

Jahr: 2018
Auftraggeber: Gemeinde Bozen

Tramin - Neubau Feuerwehrhalle 2018

Geologischer und seismischer Bericht zur Errichtung der neuen Feuerwehrhalle in Tramin. Folgende Leistungen wurden erbracht:
- Betreuung und Auswertung von Baggerschürfen
- Erstellung des geologischen Modells, Definition der Bodenkennwerte
- Hydrogeologische Gefahrenprüfung, hydraulische Kompatibilitätsprüfung

Jahr: 2018
Auftraggeber: Gemeinde Tramin

Brixen - Errichtung Boulderhalle 2017

Geologischer, seismischer und geotechnischer Bericht zum Bau der neune Boulderhalle in Brixen. Da das Bauvorhaben in einer Gefahrenzone liegt, wurde ebenso die hydrogeologische Kompatibilitätsprüfung nach den geltenden Normen durchgeführt. Zudem wurden der Verlauf des Grundwasserspiegels sowie die Maximal- und Minimalstände rekonstriuiert und die geeigneten Aushubzeiten definiert.

Jahr: 2017
Auftraggeber: Gemeinde Brixen

Lajen - Prüfung der hydrogeologischen Gefahr 2017

In diesem Geologischen Bericht wurden nach den geltenden Richtlinien zur Erstellung der Gefahrenzonenpläne gemäß Landesraumordnungsgesetz, Landesgesetz vom 11. August 1997, Nr. 13, Artikel 22/bis, genehmigt durch das Dekret des Landeshauptmannes Nr. 42 vom 05. August 2008, die Gefahrenstufen und das spezifische Risiko der betroffenen Bauleitplanänderung definiert.

Dabei erfolgte eine Prüfung der hydrogeologischen Gefahr laut Art. 10 des D.L.H. Nr. 42/2008 "Durchführungsverordnung betreffend die Gefahrenzonenpläne"

Jahr: 2017
Auftraggeber: Privat

Klausen - Kompatibilitätsprüfung Wegmacherhaus 2017

Geologischer Bericht zur Prüfung der hydrogeologischen Kompatibilität bezüglich der geplanten Sanierung des Wegmacherhauses in Klausen.

Jahr: 2017
Auftraggeber: Gemeinde Klausen

Lajen - Gefahrenprüfung SS242 bei km 10+000 2017

Geologische Studie zur Überprüfung der Steinschlaggefahr entlang der SS242 bei km 10+000. Folgende Leistungen wurden erbracht:

- Geologische Deatilkartierung mit Definition der instabilne Bereiche
- Durchführung von zwei- und dreidimensionalen Steinschlagsimulationen
- Neudefinition der Gefahrenzonen
- Definition der notwendigen Steinschlagschutzbauten zur Gefahrenrückstufung

Jahr: 2017
Auftraggeber: Amt für Geologioe und Baustoffprüfung

Lajen - Prüfung der hydrogeologischen Gefahr 2016

In diesem Geologischen Bericht wurden nach den geltenden Richtlinien zur Erstellung der Gefahrenzonenpläne gemäß Landesraumordnungsgesetz, Landesgesetz vom 11. August 1997, Nr. 13, Artikel 22/bis, genehmigt durch das Dekret des Landeshauptmannes Nr. 42 vom 05. August 2008, die Gefahrenstufen und das spezifische Risiko der betroffenen Bauleitplanänderung definiert.

Dabei erfolgte eine Prüfung der hydrogeologischen Gefahr (Gefahrentyp Massenbewegungen) laut Art. 10 des D.L.H. Nr. 42/2008 "Durchführungsverordnung betreffend die Gefahrenzonenpläne"

Jahr: 2016
Auftraggeber: Privat

Kiens - Prüfung der hydrogeologischen Gefahr 2016

In diesem Geologischen Bericht wurden nach den geltenden Richtlinien zur Erstellung der Gefahrenzonenpläne gemäß Landesraumordnungsgesetz, Landesgesetz vom 11. August 1997, Nr. 13, Artikel 22/bis, genehmigt durch das Dekret des Landeshauptmannes Nr. 42 vom 05. August 2008, die Gefahrenstufen und das spezifische Risiko der betroffenen Bauleitplanänderung definiert.

Dabei erfolgte eine Prüfung der hydrogeologischen Gefahr (Gefahrentyp Massenbewegungen) laut Art. 10 des D.L.H. Nr. 42/2008 "Durchführungsverordnung betreffend die Gefahrenzonenpläne"

Jahr: 2016
Auftraggeber: Kammerer Tankbau

Deutschnofen - Prüfung der hydrogeologischen Gefahr 2016

In diesem Geologischen Bericht wurden nach den geltenden Richtlinien zur Erstellung der Gefahrenzonenpläne gemäß Landesraumordnungsgesetz, Landesgesetz vom 11. August 1997, Nr. 13, Artikel 22/bis, genehmigt durch das Dekret des Landeshauptmannes Nr. 42 vom 05. August 2008, die Gefahrenstufen und das spezifische Risiko der betroffenen Bauleitplanänderung definiert.

Dabei erfolgte eine Prüfung der hydrogeologischen Gefahr (Gefahrentyp Massenbewegungen) laut Art. 10 des D.L.H. Nr. 42/2008 "Durchführungsverordnung betreffend die Gefahrenzonenpläne"

Jahr: 2016
Auftraggeber: Emsinvest

Jenesien - Prüfung der hydrogeologischen Gefahr 2015

In diesem Geologischen Bericht wurden nach den geltenden Richtlinien zur Erstellung der Gefahrenzonenpläne gemäß Landesraumordnungsgesetz, Landesgesetz vom 11. August 1997, Nr. 13, Artikel 22/bis, genehmigt durch das Dekret des Landeshauptmannes Nr. 42 vom 05. August 2008, die Gefahrenstufen und das spezifische Risiko der betroffenen Bauleitplanänderung definiert.

Dabei erfolgte eine Prüfung der hydrogeologischen Gefahr (Gefahrentyp Massenbewegungen) laut Art. 10 des D.L.H. Nr. 42/2008 "Durchführungsverordnung betreffend die Gefahrenzonenpläne"

Jahr: 2015
Auftraggeber: Privat

Bozen - Prüfung der hydrogeologischen Gefahr 2014

Die Studie beinhaltet die Prüfung der hydrogeologischen Gefahr und Kompatibilität gemäß DLH 42/2008 Art. 10 und 11, mit Festsetzung von Gegenmaßnahmen in Form eines Steinschlagschutzdammes.

Jahr: 2014
Auftraggeber: Privat

Barbian - Prüfung der hydrogeologischen Gefahr und Projekt 2013

Prüfung der hydrogeologischen Gefahr, Definition und Projektierung der der notwendigen Steinschlagschutzbauten sowie Sicherheitskoordinierung in der Zone "Frommer"

Jahr: 2013
Auftraggeber: Gemeinde Barbian